Kreieren im Jetzt für die Zukunft

Wenn du jahrelang angestellt warst, Mutter wirst und dich nach ein paar Jahren auf eigene Füße stellst, dann hast du ziemlich viel MindFuck darüber, was du erreichen kannst und was nicht. Wie man es machen soll und wie nicht. Dann machst du hier ’n Coaching und da. Du fragst Experten und liest Dutzende Bücher. Du entwirfst mehrere Visitenkarten und feilst im Kopf an einem Buch herum.
Und dann zieht es dich zu einem Business Seminar von Tanja Barth oder Gabriele Liesenfeld und du merkst: Wow – das woran ich jahrelang glaubte. Das, was andere und das, was ich mir selbst erzählt habe, ist nicht mehr kohärent mit dem, was ich heute weiß.
Das, was ich nun ablegen kann, sind die Geschichten aus der Vergangenheit und die Kontrolle über das Ergebnis. Das, was ich einschalten kann ist mein Gewahrsein für das Jetzt und eine mögliche Zukunft.

Mein ÖL-TIPP: Into the future. Mit Muskatellasalbei, Ylang Ylang, Colorado-Tanne, Idaho-Rainfarn, Weihrauch, Jasmin, Wacholder, Organe, Zedernholz und Weißem Lotus. Hilft, die Vergangenheit zurückzulassen, damit wir mit Visionen und Begeisterung in die Zukunft blicken können.


Leave a Reply