Ich lifte dein Schönheitsbewusstsein

Was auch immer dir Menschen über dein Aussehen gesagt haben und du geglaubt hast. Wieviele Labels, Images oder Stempel du dir selbst gegegeben hast. Und wieviel Mühe du dir gemacht hast, um einer Gruppe, einem bestimmten Kreis oder Club anzugehören.

Vergiss es bitte. Schalte ab. Am besten auf NULL. Was wenn’s wurscht wär‘?

Wer oder was hat dich dazu gebracht, diesen Artikel zu lesen oder auf dieser Seite zu landen? Neugier. Sehnsucht. Interesse?

Was hindert dich, dir mehr Zeit und Raum zu erlauben und etwas Neues auszuprobieren. Etwas, was du noch nicht kennst?

Wie wäre es, deine Ideale auf den Kopf zu stellen und mit deinem Körper zu kommunizieren. Energetisch und Aromatisch?

Das Schönheitskonzept, das ich dir zugänglich machen möchte heisst: DU und DEIN Körper. Denn DU bist das fähigste und kreativste Schönheitslabor, das es gibt. Nur DU kannst die Schönheit einladen, wenn du sie ausgeladen hast.

Für mich ist Schönheit gleichbedeutend mit Fülle, Nähe und Hingabe. Schönheit ist und war für mich in jeder Form anziehend, stärkend und lustvoll. Schöne Worte. Schöne Düfte. Schöne Musik. Ich flog immer drauf. Ich mache mich nicht mehr verkehrt dafür, dass ich in diesem Bereich sehr zugänglich, überschäumend und verführbar bin…

BEAUTY ist uns Frauen anders verkauft worden. Jahrzehntelang. Je nachdem welche Designer gerade angesagt sind. Perfektioniert. Konfektioniert. Standardisiert. Idealgewicht. Idealgröße. Idealfigur. High Tech Nahrungsmittel, Kosmetik. Medizin.

Was willst DU? Wie sieht das Bild von dir aus, dass du zeichnen würdest, wenn du es dir erlauben würdest? Wie würdest du dich schminken. Wie kleiden. Wie bewegen. Wie fühlen?

ICH LIFTE DEIN SCHÖNHEITSBEWUSSTSEIN, um alles, was dich einengt, kleinmacht und runterzieht abzuwerfen und auszulöschen. Aus deinem Kopf und deinem Körper.

Mit Aromaessenzen von Young Living Essential Oils®. Mit den Tools von Access Consciousness®. Und mit der Energie, die ICH BIN.

BEAUTY REVOLUTION ist aus mir entstanden, weil ich ICH sein wollte. Ich hatte mit Ende 40 das Gefühl, ich gehöre meinem Mann, meinen Kindern, meiner Ursprungsfamilie. Oder nach Hamburg, in ein Haus, in eine Gruppe. Ich hatte schon immer einen enormen Freiheitsdrang. Und habe erst in den letzten Jahren erkannt, dass ich mich selbst eingesperrt habe. Es gibt Rückfälle. Aber sie werden weniger… Von Tag zu Tag.

 

 

 


Leave a Reply